Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Am Anfang Bedenkenswertes Gedanken Was zu beachten wäre...  danach Kontakt 

Am Anfang

Weil augenscheinlich das Interesse so groß ist , gibt es auch einen besonders großen Bedarf , gut über alles was damit zusammenhängt informiert zu sein .Die nachfolgenden Gedanken sollen einstimmen und Anlass für die Beschäftigung mit diesem Thema sein.(Darüber hinaus können Sie gern per E-Mail Fragen stellen , die wir gern individuell beantworten wollen.) Ganz am Ende gibt es die Seite Kontakt über die Sie uns Ihre Fragen stellen können , auch wenn Sie nur neugierig sind und nicht direkt an eine Schönheitsoperation denken.Grundlage oder Ausgangspunkt für den Wunsch nach einer ästhetischen Korrektur sind anatomische Abweichungen von der Norm ( angeboren oder z.B. durch einen Unfall aufgetreten) oder Veränderungen durch den Alterungsprozess.Durch den Eingriff soll das Aussehen dann der Norm wieder angenähert werden. Manche Patienten wollen sogar die Norm übertreffen , was dann oft eher als problematisch angesehen werden muß, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Schönheitschirurgie ist ein interessanter Begriff. Zunehmend erhöht sich das Interesse an solchen Operationen, welche kleinere oder größere Mängel an unserem Körper beheben sollen.

Altersveränderungen

Mit den Jahren treten unvermeidlich Veränderungen auf.In der Haut sind dies folgende Änderungen : die Haut wird trockener , dünner , weniger elastischAuch das Fettgewebe wird Veränderungen unterworfen. An manchen Stellen wird es weniger an anderen Stellen sinkt es ab. Oft sehen wir bei älteren Menschen Farbveränderungen der Haut , die z.T. als Pigmentstörungen bezeichnet werden können.

Anatomische Veränderungen

Dazu gehören Veränderungen , die z.B. durch einen Unfall entstanden sind oder vererbt wurden.Nach einer Trümmerfraktur der Nase kann diese ganz platt sein oder schief. Manche Patienten haben eine relativ große Nase , eine Höckernase , eine breite Nase , eine unförmige Nasenspitze. Abstehende Ohren sind oft vererbt worden. Die Aufzählung kann noch weiter fortgesetzt werden , weil es viele Beispiele gibt.